Interview mit Helge von Fugler und Wolfgang Momberger

Ein Gespräch mit Helge von Fugler
und Wolfgang Momberger
über Handarbeit, Qualität, Ästhetik
und Lebensfreude.

Was ist das Besondere an dem Unternehmen „EBIKE. DAS ORIGINAL“ ?

Helge von Fugler:

Von Beginn an hatten wir eine klare Vision und 4 Leitlinien, die wir konsequent und kompromisslos einhalten:

1. Innovative Technologie.
Z.B. mit unseren Hydroform Aluminum Rahmen, die extreme Stabilität mit niedrigem Gewicht und einer markentypischen Ästhetik verbinden Z.B. mit dem Antiblockiersystem ABS, das wir mit großem Engagement und einer intensiven Händlerunterstützung im Markt vorantreiben

2. Von Hand gebaut – in Deutschland.

3. Premium Qualität in jedem Teil, wie z.B. den Hydroform-Aluminium Rahmen, den Bosch Motoren – sowie den Komponenten von Shimano, Rohloff, Magura etc.

4. Eine einzigartige Ästhetik, die unsere Modelle sofort von allen Wettbewerbern abheben.

Warum spielt Ästhetik für Sie eine so große Rolle?

Wolfgang Momberger:

Wir streben es an und wir bekommen es immer wieder bestätigt, dass Menschen vor unseren EBIKEs stehen und dann sagen WOW sind die schön“.
Es ist nicht nur, dass wir eine ästhetische Design-Linie geschaffen haben, sondern dieses Design ist der Ausdruck unserer ganz individuellen – aber auch sehr entschlossenen Auffassung von Stil, Ästhetik und Qualität.

Gibt es einen Zusammenhang von Qualität und Ästhetik?

Helge von Fugler:

Ja natürlich: Qualität und Ästhetik sind zwei Seiten der gleichen Medaille.
Premium-Qualität ist immer auch schön, aber Schönheit ohne Qualität – das geht gar nicht. Das wäre nur eine kurzfristige modische Effekthascherei.

Echte Schönheit wird immer auch langfristig als „schön“ empfunden – und ist deshalb auch in wirtschaftlicher Hinsicht nachhaltig und steht für einen  hohen Werterhalt.

Wir sind der Qualität verpflichtet, wir lieben Ästhetik und wir arbeiten handwerklich. Das Ergebnis dieser Leidenschaften sind unsere EBIKEs,
die wir tagtäglich in vielen Details weiterentwickeln

Wolfgang Momberger:

Helge reist sehr oft nach Asien, um mit unseren Rahmenbauern und Technologie-Partnern darüber zu sprechen, wie wir unsere Rahmen noch besser, schöner und gleichzeitig noch leichter machen können.

Ich gehe oft auf Custom Auto- und Motor Bike Shows um von den Custom Cars, modifizierten Ducaties und frisierten Harleys Anregungen für das  Design unsere EBIKEs zu erhalten.

Wir arbeiten handwerklich – jedes EBIKE wird wie in einem Fahrrad-Fachgeschäft – von Hand gebaut.

Diese handwerkliche Liebe und Aufmerksamkeit für jedes Detail, mit der unsere Mitarbeiter die EBIKEs aufbauen, kann man bei jedem EBIKE sehen und spüren.

Unser EBIKEs sind mehr als normale Pedelecs, es sind Objekte die Spaß machen, weil sie nicht nur wunderbar funktionieren – sondern wie ein schönes Auto, unserem Leben auch einen ästhetischen Genuss und viel Freude bringen.

Helge von Fugler:

Michelangelo hat einmal gesagt (und das gilt noch heute): Aus den Kleinigkeiten ergibt sich die Perfektion, – aber die Perfektion ist keine Kleinigkeit“. Getreu diesem Satz arbeiten wir jeden Tag an der Perfektion unserer EBIKEs im Großen wie in jedem Detail. Unser Markenzeichen in Chrom ist der äußere Ausdruck für diese Philosophie.

Dieses dreidimensionale – und nicht nur auflackierte Chrom Logo auf den Rahmen unserer Modelle, vermittelt eine hohe Wertanmutung und schöne Emotionen. Es gibt viele Menschen, die mit der Hand über dieses Logo streichen und dann sagen, „das ist einfach schön.

Wurde das markentypische Design von einer Design Agentur entwickelt?

Wolfgang Momberger:

Nein, schon lange vor unserer Zeit mit „EBIKE. Das Original.“ haben wir Produkte für viele Branchen entwickelt und gestaltet. Da hat es sich von selber ergeben, dass wir das markentypische 3- Farben- Design selber entwickelt haben. Der besondere Trick unseres Designs besteht darin, dass die Anordnung der Linien gleichermaßen markentypisch und konstant ist, wie die 3 Streifen von Adidas.

Es wird bei allen Modellen – ob Tiefeinsteiger oder Mountain-Bike über alle Jahre konstant angewendet – und so wird es auch in der Zukunft bleiben.

In jeder Saison lackieren wir zwar neue attraktive Farben, aber behalten gleichzeitig die Kontinuität unseres typischen “Streifen- Designs“ bei. Es ist das „Neue im Vertrauten“, das unseren Erfolg ausmacht

Warum haben Ihre Modelle Namen und nicht nur Typenbezeichnungen?

Helge von Fugler:

Unsere EBIKEs sind nicht nur technische Gegenstände, sondern Persönlichkeiten, die sich von allen Wettbewerbs produkten eindeutig differenzieren. Jedes unserer Modelle hat eine eigene Persönlichkeit – deswegen haben sie auch Namen, die Assoziationen hervorrufen, wie z.B.„Toscana”, „Venice Boulevard“, „Sunset Strip“, „Ocean Drive“, „San
Francisco
“, „Portobello,“ “Silverstone” und „Imola“. Mit diesen Namen verbinden die Kunden sehr emotionale Bilder und es laufen in ihnen Filme ab, in denen unsere EBIKEs wichtige Rollen spielen.

Ganz offensichtlich haben Sie die Kondition und Durchsetzungskraft von Triathleten. Obwohl Elektromobilität ein Wachstumsmarkt ist, gab es nach Ihnen keine andere E-Bike Neugründung in Europa, die sich erfolgreich im Markt durchgesetzt hat. Was unterscheidet EBIKE von anderen Unternehmen?

Wolfgang Momberger:

Nun, Sie haben mit dem Triathlon schon eine gute Analogie gewählt. Das Team muss früh aufstehen und man muss auch abends noch lange arbeiten, um den Vorsprung laufend auszubauen.

Und ein wenig Kreativität ist dabei auch nicht schädlich.

Helge von Fugler:

Wir glauben, dass diese Faktoren wesentlich zu dem nachhaltigen Erfolg der Marke beitragen:

1. Partnerschaft mit dem Fachhandel

2. Ein Top-Team, das loyal ist – und einen unbedingten Willen zum Erfolg hat.

Unsere wichtigsten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind seit dem ersten Tag bei uns. Und wenn neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu uns kommen, dann fühlen sie sich nach 4 Wochen, als ob sie schon immer bei uns gewesen sind, oder sie verlassen unser Unternehmen.

Glücklicherweise trifft beides auf uns zu.

Was ist Ihre Vision – und was sind Ihre Ziele heute?

Helge von Fugler und Wolfgang Momberger:

Wir möchten unseren erfolgreichen Kurs konsequent fortsetzen und weiter beschleunigen.

Die Schlüsselthemen sind dabei :

1. Technische und ästhetische Innovationen um die Position als „die führende Trendsetting Marke“ in Europa weiter auszubauen.

2. Dynamisches Wachstum in Gesamteuropa gemäß der außerordentlichen erfolgreichen Entwicklung in BeNeLux und in der Schweiz.

Gerade in diesen Ländern hat der Erfolg von EBIKE für großes Erstaunen gesorgt:

In Holland, im Heimatland der Fahrräder – wurden wir gegen die dortigen Champions nicht nur als Testsieger gekürt, sondern erreichen ein Wachstum, das sich die holländischen Marken gar nicht erklären können.

In der Schweiz, in dem Land, das den E-Bike Boom voran getrieben hat, ist „EBIKE. DAS ORIGINAL“ plötzlich eine neue und kraftvolle Marke, die mit ihrer Qualität und Design gegen die einheimischen Hersteller laufend Marktanteile gewinnt.

3. Wir wollen den Teamgeist zwischen den Fachhändlern und unseren Mitarbeitern laufend verstärken, um unseren Kunden einen bestmöglichen Service zu bieten.

EBIKE. DAS ORIGINAL. – BEKANNT AUS / AS SEEN IN: